menu
logo elternguide
Internetguide für Eltern
logo elternguide
Internetguide für Eltern

Blinde Kuh

 

Die Blinde Kuh ist eine Suchmaschine für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Durch die Eingabe von Schlagwörtern kann nach vielen unterschiedlichen und sicheren Inhalten gesucht werden. Über blinde-kuh.de sind ausschließlich Kinderseiten zu finden. Ihr Kind kann auch in den verschiedene Themenbereiche stöbern.

kurz gefasst:

  • Suchmaschine für Kinder zwischen 8 – 12 Jahren
  • Zusammenstellung der Kinderseiten durch eine Redaktion und technische Hilfsmittel
  • zahlreiche zusätzliche Angebote auf der Startseite, z.B. Nachrichten, Videovorstellungen, Spiele etc.

Video: Surfen mit der Blinden Kuh

(Quelle: kindersache.de/bereiche/juki)

Was ist die Blinde Kuh?

Die Blinde Kuh ist eine der ältesten und bekanntesten Suchmaschinen nur für Kinder in Deutschland. Auf der Grundlage eines auf Unbedenklichkeit geprüften Kataloges erhalten Kinder zwischen 8 und 12 Jahren kindgerechte Suchergebnisse. Der Katalog wird dabei von einer Redaktion unter der Zuhilfenahme von technischen Mitteln erstellt. Neben Internetseiten werden auch Videos bei den Suchergebnissen angezeigt.

Unter dem Button „Aktuell“ finden sich die neuesten und für Kinder wichtige Nachrichten. Im „Mach mit“ Bereich kann Ihr Kind selbstgeschriebene Geschichten, Reportagen oder Berichte einsenden. Natürlich gibt es auch viele Spiele und Informationen zur Sicherheit im Netz. Zudem können Kinder im Bereich Videos die neusten Inhalte von Partnern durchstöbern.

Die Blinde Kuh entstand als privates Projekt und wird seit 2004 durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Hier geht es direkt zur Blinden Kuh: www.blindekuh.de

Weitere Infos für Eltern gibt es ebenfalls: www.blinde-kuh.de/faqs/index.html

Was sollten Eltern beachten?

Kindersuchmaschinen sind ein guter Einstieg in die Welt des Internets. Sie können eine gute Vorbereitung auf die Nutzung von gängigen und bekannten Suchmaschinen sein. Durch die Vorprüfung aller Inhalte ist eine sehr hohe Sicherheit für Ihr Kind gegeben. Trotzdem sollten Sie Ihr Kind gerade bei der erstmaligen Nutzung begleiten und ihm gemeinsam die Suchmaschine erkunden. So können auch wichtige Funktionen für die Suche genauer erklärt werden.

Sollte Ihr Kind eine Seite unter den Ergebnissen finden, die ihm Angst macht, kann es diese über den Button „Seite melden“ mitteilen. Die eingegangenen Alarme werden täglich überprüft. Ihr Kind hat auch die Möglichkeit, Internetseiten vorzuschlagen. Das medienpädagogische Team prüft die Seiten und kann sie gegebenenfalls für die Kindersuchmaschine freigeben.