menu
logo elternguide
Internetguide für Eltern
logo elternguide
Internetguide für Eltern

Kennen Sie fragFINN?

fragFINN.de ist eine Suchmaschine für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Über fragFINN surfen Kinder nur auf geprüften Internetseiten. Dadurch stoßen sie auf keine ungeeigneten Inhalte.

Kurz gefasst

  • Suchmaschine für Kinder auf der Grundlage einer von Medienpädagogen geprüften Liste
  • geeignet für Kinder von 6 – 12 Jarhen
  • zusätzliche Surftipps und Artikel und eine Kinderreporter-Redaktion
_%_Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=qFv6viliLuU_%_

Was ist fragFINN?

fragFINN ist eine Suchmaschine für Kinder, die auf der Grundlage von geprüften Webseiten nur unbedenkliche Inhalte in den Ergebnissen anzeigt. Die Prüfung der Internetseiten wird von einem medienpädagogischen Team durchgeführt. Über die Kindersuchmaschine findet man Kinderseiten und unbedenkliche Erwachsenenseiten (z.B. Zooseiten, Vereinsseiten). Die Kinderseiten werden in den Suchergebnissen zuerst ausgespielt.

Auf der Startseite von fragFINN finden Kinder auch Surftipps zu vielen unterschiedlichen Themen. Seit 2012 können sich Kinder auch als fragFINN-Kinderreporter engagieren und berühmte Persönlichkeiten treffen.

Hier geht es direkt zu der Kindersuchmaschine: www.fragFINN.de

Weitere Informationen für Eltern sind hier zu finden: eltern.fragFINN.de

Was sollten Eltern beachten?

Kindersuchmaschinen sind ein guter Einstieg in die Welt des Internets. Sie können eine gute Vorbereitung auf die Nutzung von gängigen und bekannten Suchmaschinen sein. Durch die Vorprüfung aller Inhalte ist eine sehr hohe Sicherheit für Ihr Kind gegeben. Trotzdem sollten Sie Ihr Kind gerade bei der erstmaligen Nutzung begleiten und ihm gemeinsam die Suchmaschine erkunden. So können auch wichtige Funktionen für die Suche genauer erklärt werden.

Sollte Ihr Kind eine Seite unter den Ergebnissen finden, die ihm Angst macht, kann es diese über den Button „Seite melden“ mitteilen. Die eingegangenen Alarme werden täglich überprüft. Ihr Kind hat auch die Möglichkeit, Internetseiten vorzuschlagen. Das medienpädagogische Team prüft die Seiten und kann sie gegebenenfalls für die Kindersuchmaschine freigeben.