menu
logo elternguide
Internetguide für Eltern
logo elternguide
Internetguide für Eltern

BibisBeautyPalace – warum Jugendliche auf sie abfahren

Kommt Ihnen das bekannt vor: Ihre 13- oder 14-jährige Tochter hat sich auf ihr Zimmer zurückgezogen und starrt gespannt auf das Handydisplay oder ihren Laptop. Ihr Blick wandert immer wieder zu Uhr. Sie kann es kaum erwarten, dass YouTuberin Bianca Heinicke alias Bibi von BibisBeautyPalace eine neue Folge von „Instagram bestimmt meinen Tag“ auf YouTube hochlädt. So ein Video erreicht innerhalb von wenigen Tagen Aufrufe in Millionenhöhe. Bibis Fans warten voller Vorfreude auf die Videos und entscheiden eifrig mit, was Bibi als nächstes tun soll. Wie kommt es, dass YouTuberin Bibi eine so hohe Anzahl von Jugendlichen erreicht und begeistert?

Wer ist diese Bibi?

Die 25-jährige Bibi Heinicke gilt mit aktuell 5.141.532 Abonnenten als eine der erfolgreichsten YouTuber Deutschlands (Stand: 08.06.2018). Sie ist seit Ende des Jahres 2012 auf YouTube aktiv und startete mit „BibisBeautyPalace“ als Kosmetik- und Mode-Ratgeber. Mittlerweile entwickelte sich ihr Kanal zu einer Art Lifestyle-Kanal mit ganz verschiedenen, alltäglichen Themen. Bibi erklärt in Schmink-und Haartutorials die neusten Trends, gibt Tipps zu typisch pubertären Problemen rund um Liebe und Freundschaft und lässt die jungen Zuschauerinnen und Zuschauer in sogenannten Vlogs (Videotagebuch) in ihr angebliches Privatleben blicken. Man sieht sie mit ihrem Freund – ebenfalls ein YouTuber – herumalbern, beim Einkaufen und im Urlaub. Sogar die Nachricht ihrer Schwangerschaft verkündet Bibi publikumswirksam in einem eigens gefertigten Spezial-Video auf YouTube.

Bibi gibt sich scheinbar authentisch, ist immer gut gelaunt und lebensfroh. Sie spricht zu ihren Abonnenten wie mit guten Freunden oder Familienmitgliedern. Durch vertraut wirkende Anreden wie „Hallihallo ihr Lieben“ und Verabschiedungssätze wie „Ich hab euch lieb“ wird der Anschein erweckt, dass zwischen Bibi und ihren Fans Nähe und Vertrautheit herrscht. Einen besonderen Eindruck macht das vor allem auf die vielen weiblichen Fans zwischen 10-18 Jahren, die in ihr eine Art große Schwester sehen. Als „Bibinator“ bezeichnen sich die besonders treuen Anhänger. Im Internet existiert sogar ein Selbsttest, mit dem sich herausfinden lässt, ob das eigene Wissen über Bibi schon für die Zuordnung zum Kreis der „Bibinatoren“ reicht.

Von Beruf Influencer

Die gut gelaunte Bibi und der freundschaftliche Umgang mit ihrem Publikum sind gewollt. Dahinter steckt ein Marketingkonzept und es fließt viel Geld. Das Dasein als YouTube-Star Bibi ist Bianca Heinickes Beruf und Geld verdient sie durch Werbung. Man nennt das Influencer-Marketing. Dieses Geschäftsmodell hat sich durch Soziale Netzwerke wie YouTube oder Instagram entwickelt. Dabei wird der große Einfluss (= (engl.) influence) des YouTube-Stars auf Heranwachsende genutzt, um Produkte von bezahlten Kooperationen (wie z. B. Kosemtikfirmen) durch die gezielte Platzierung in Videos zu erwähnen, zu bewerten oder anzupreisen, oft auch ohne Werbekennzeichnung. Wenn Influencer wie Bibi nicht nur auf einem Kanal wie YouTube, sondern ebenso auf Instagram, Snapchat usw. aktiv sind, werden mit dieser verschleierten Werbung noch mehr Menschen erreicht. Auch das ist Teil des Marketingkonzepts. Ebenso wie Bibis Schwangerschaft. Das Thema dominiert die Inhalte all ihrer Kanäle. Es werden sich auch in Zukunft wahrscheinlich viele weitere Anlässe ergeben, ihre Fan-Community an den intimsten Momenten des Lebens teilhaben zu lassen und damit gleichzeitig ganz neue Geschäfts- und Vermarktungsfelder zu erschließen.

Werbung verstehen lernen

Werbung ist nicht immer eindeutig zu erkennen. Das sollten schon Kinder lernen. Machen Sie Ihr Kind auf diese versteckte Werbung aufmerksam, damit es einordnen kann, was hinter vielen Videos von YouTubern steckt. Nur so kann es einen reflektierten und medienkompetenten Umgang mit Videoformaten derartiger Form lernen.
Kommen Sie mit Ihrem Kind ins Gespräch und zeigen Sie Interesse an seinem YouTube-Star. Fragen Sie nach, aus welchen Gründen Ihr Kind Bibi oder andere YouTuber toll findet und schauen Sie sich gemeinsam deren Videos an. Nehmen Sie das zum Anlass, um auch andere Dinge anzusprechen: Welche Werte werden in den Videos von BibisBeautyPalace vermittelt? Oft steht der Konsum im Vordergrund und ein leichtfertiger Umgang mit Geld.
Auch die Darstellung von klischeehaften Geschlechterrollen kann in YT-Videos ein Problem sein. Es werden angeblich typische Verhaltensweisen von Mädchen und Jungs aufgezeigt.

Mehr zur Faszination YouTube-Stars bei Kindern und Jugendlichen, können Sie hier nachlesen.