menu
logo elternguide
Internetguide für Eltern
logo elternguide
Internetguide für Eltern

Die Digitalisierung des Familienlebens – Apps zur Alltagsorganisation

Der eigene Terminkalender ist oft voll genug, aber die Termine aller Familienmitglieder aufeinander abzustimmen, macht Mütter und Väter zu echten Familienmanagern. Wer bringt die Kinder wann zu Kita und Schule und holt sie wieder ab?  Der Sohn hat regelmäßig Gitarrenunterricht, die Tochter mehrmals pro Woche Fußballtraining und am Wochenende ein Spiel, dazwischen ist Omas Geburtstag und der Kühlschrank muss auch gefüllt werden. Eine Hilfe, den Familienalltag besser zu organisieren, können extra dafür programmierte Apps sein.

Einige dieser Apps funktionieren wie ein Kalender, auf den jedes Familienmitglied mit dem eigenen Smartphone Zugriff hat und Termine hinzufügen bzw. verändern kann. Dadurch können anstehende Termine und Aufgaben koordiniert werden, ohne sich am selben Ort zu befinden. Zum Teil bieten die Apps auch Zusatzfunktionen wie das Versenden von Fotos oder Sprachnachrichten an.

Es gibt außerdem digitale Einkaufsplaner, die alle Familienmitglieder einsehen und verändern können. Wenn man spontan früher Feierabend hat, kann man einfach in der App nachsehen, was noch eingekauft werden muss. Oder man kann sich die gewünschten Lebensmittel via App direkt nach Hause bestellen, was den Gang in den Supermarkt überflüssig macht und Zeit für anderes lässt.

Mit der App Wunderlist können z. B. gemeinsame To-Do- und Einkaufslisten erstellt werden. Es gibt die Möglichkeit, sich an bestimmte Aufgaben automatisch erinnern zu lassen und die Listen gemeinsam zu kommentieren. Für die längerfristige Planung von Mahlzeiten und den Einkauf der nötigen Lebensmittel gibt es die App Our Groceries. Beide Apps gibt es sowohl für Apple als auch für Android-Geräte. Außerdem gibt es spezielle Familienplaner, die verschiedene Funktionen wie Kalender, gemeinsame Listen und Chatfunktionen vereinen. Zu den bekanntesten gehören Famanice und Cozi Family Organizer.

Worauf sollte man achten?

Überlegen Sie gemeinsam in der Familie, ob die Nutzung solcher Apps für Sie sinnvoll ist. Sehen Sie sich die Möglichkeiten der jeweiligen App an und entscheiden Sie, wie und wofür sie genutzt werden soll.

Bei einigen Anwendungen werden zur Installation viele persönliche Daten und Berechtigungen benötigt, bei denen oft nicht klar ist, weshalb sie gebraucht werden. Sie wollen die App trotzdem benutzen? Machen Sie sich schlau, ob die Berechtigungen tatsächlich zum Funktionieren der App notwendig sind und ob sich diese möglicherweise in den Einstellungen deaktivieren lassen. Machen Sie sich zudem bewusst, dass Sie mit den Zugriffsrechten den App-Anbietern sowie ggf. auch Dritten Einblick in persönliche Daten verschaffen. Bringen Sie auch in Erfahrung, ob es versteckte Kosten für Erweiterungen innerhalb der App gibt oder ob zu einem späteren Zeitpunkt Kosten anfallen können.

Um Ihnen die Auswahl und Einschätzung der verschiedenen Apps zu erleichtern, wird der Internetguide für Eltern in Zukunft eine Reihe von Anwendungen mit Antworten zu u. a. folgenden Fragen vorstellen: Welche Funktionen bieten sie? Welche möglichen Risiken können auftreten?