menu
logo elternguide
Internetguide für Eltern
logo elternguide
Internetguide für Eltern

YouTube

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.https://www.youtube.com/watch?v=jzrxrOMZ1LY Kurz gefasst: weltweit größtes und beliebtes, kostenfreies Videoportal Videos von professionellen Kanälen, YouTubern, Medien und privaten Nutzer*innen anschauen auch ohne Anmeldung selbst eigene Videos produzieren und hochladen, Bewertungen, Austausch in Community Mindestalter laut Anbieter ab 13 Jahren, jüngere Kinder: YouTube Kids Vorsicht: Vielzahl an Inhalten und damit […]

YOU NOW

YouNow ist ein Live-Streamingdienst mit dem Videos ohne großen Aufwand in Echtzeit ins Internet übertragen werden können. Was dabei zu beachten ist und welche Gefahren entstehen können, haben wir kurz zusammengefasst.

YouTube Kids

Die YouTube Kids  ist die „familienfreundliche“ Version  und kleine Schwester von YouTube. Die App bietet eine große Sammlung altersgerechter Videos für Kinder. Sie wurde speziell für Eltern und  ihre Kinder entwickelt. Eltern können die App kostenlos im Google Play Store und im Apple App Store herunterladen. Kindgerechte Inhalte Die Inhalte sind in vier Kategorien unterteilt: […]

Musical.ly

Kurz gefasst: Videoplattform für kurze Musikvideos und Karaoke – die „Performance“ steht im Vordergrund Eigene Videos können mit Musik unterlegt werden und anschließend in der Community geteilt werden Mögliche Probleme: unangemessene Kommentare und Beleidigungen innerhalb der Community oder Kontaktaufnahme durch Fremde, urheberrechtliche Probleme Was ist Musical.ly? Mit der App Musical.ly können kurze Musikvideos erstellt und […]

Medien selbst mitgestalten

Jugendliche sind mehr als nur Konsumenten von Medien. Sie gestalten diese aktiv mit. Besonders deutlich wird dies auf YouTube. Hier werden nicht nur Videos angeschaut, sondern auch eigene veröffentlicht. Bekannte YouTuber sind zum Beispiel LeFloid, Daaruum oder Bibi von Bibis Beauty Palace. Sie haben klein angefangen und sich im Laufe der Jahre ein millionenfaches Publikum […]

Gewalt im Fernsehen und im Internet

Gewaltdarstellungen führen nicht automatisch dazu, dass Kinder und Jugendliche auffällig oder aggressiv werden. Das gilt auch für visuelle Medien wie Filme und Computerspiele. Medienpädagoginnen und Medienpädagogen sowie Psychologinnen und Psychologen sind sich dabei weitestgehend einig. Es besteht jedoch die Gefahr, dass sie ein Bild gesellschaftlicher Akzeptanz vermitteln und Gewalt als Lösung von Konflikten präsentieren. Das kann […]